InoTec auf der CeBIT 2017, Halle 3 / G30

InoTec und Partner präsentieren Lösungen für die Digitalisierung von Dokumenten und innovative Mikrofilm-Anwendungen

Inotec auf der CeBIT 2017Von Analog zu Digital: Die Entwicklung von DMS hautnah begleitet

InoTec begeht dieses Jahr sein 25-jähriges Firmenjubiläum und ist seit 1993 auf der weltweit größten IT-Messe vertreten.
„Die CeBIT ist ein hervorragender Ort, diesen Anlass mit unseren internationalen und nationalen Partnern und Kunden gebührend zu feiern“, sagt Peter Schnautz, Geschäftsführer der InoTec GmbH. Die Partnerlösungen am Stand spiegeln die Entwicklung der DMS-Branche in den letzten Jahrzehnten wieder. So stehen heute leistungsfähige Lösungen für die elektronische Erfassung großer Belegmengen im Mittelpunkt.

Besucher des Partnerstandes in Halle 3 / G30 bekommen Inotec auf der CeBIT 2017
die neuesten State-of-the-Art Capturing-Systeme aus InoTec Hochleistungsscannern und
Software für die Erfassung und Verarbeitung der Dokumente präsentiert.
Der Mikrofilm-Markt ist deutlich kleiner geworden, jedoch ist der Film für bestimmte Anforderungen weiterhin erste Wahl. Die InoTec Partner zeigen innovative Lösungen für die Langzeitarchivierung auf Mikrofilm und dessen digitalisierter Nutzung.

Hannover, 20.-24. März 2017 – Die vorgestellten Produkte und Lösungen verhindern Medienbrüche, beschleunigen Geschäftsprozesse und stellen die langfristige Aufbewahrung von Informationen sicher.

 

PARTNERLÖSUNGEN WELTWEIT

Der iranische Partner ‚Hoda Systems’ ist Marktführer für die automatisierte elektronische Erfassung und Verarbeitung von Dokumenten in persischer und arabischer Sprache. Dabei können eine Vielzahl an unterschiedlichsten Daten extrahiert werden, wie zum Beispiel handgeschriebene Dokumente, Computer-Ausdrucke, Barcodes, unterschiedlichste OMR (Optical Mark Recognition)-Markierungen, Fotos, Unterschriften und Fingerabdrücke.

Die Genus Group zeigt auf dem InoTec Partnerstand das komplette Sortiment an Fujifilm Filmlösungen, das von dem englischen Reseller exklusiv in der Region EMEA (Europa, Mittlerer Osten, Afrika) vertrieben wird. Zusätzlich präsentiert Genus ein in UK hergestelltes Portfolio für die Duplizierung auf Diazo-Mikrofilm.

Als Aufsichtscanner im Einsteigersegment präsentiert sich der ODS von Crowley, der auf der CeBIT Weltpremiere feiert. Der Scanner ist für die Digitalisierung gebundener Dokumente bis A2+ konzipiert und erstellt mit seinem 18 Megapixel-Sensor hochauflösende Images der Vorlagen. Er ist in wenigen Schritten zu installieren und kann in bestehende Scanner-Infrastrukturen einfach integriert werden. Ein weiteres CeBIT-Highlight des amerikanischen Unternehmens ist die neue Mikrofilm Hosting- und Sharing-Plattform ‚IMAGEhost’. Dort lassen sich Mikrofilm-Kollektionen im Originalformat speichern und über stationäre und mobile Endgeräte einfach und bequem abrufen.

InoTec stellt auf der CeBIT für die SCAMAX® 8x1-Produktionsscanner einen neuen HD-Imprinter vor, der eine sehr hohe Image-Qualität bis 1200 dpi liefert. Mit neuen Funktionen für das Papierhandling ist es ab sofort möglich, Belege nach individuellen Kriterien – wie der Größe des Papiers – zu sortieren.

Die SCE Software & Services GmbH stellt auf der CeBIT eine Anwendungslösung für die zuverlässige und schnelle Erfassung von Positionsdaten auf Rechnungen, Aufträgen, Bestellungen und anderen Handelsvorgängen vor. Dies beinhaltet nicht nur gängige Angaben wie Menge, Artikel und Preis, sondern auch zusätzliche Informationen wie die Produktgröße oder das verwendete Material. Weitere CeBIT-Highlights sind Lösungen für die Posteingangs- und Rezeptverarbeitung sowie ein professioneller Scanclient zur Digitalisierung großer Belegmengen.

Das Satz-Rechen-Zentrum aus Berlin fördert die E-Government-Vorhaben der öffentlichen Verwaltung mit CROSSCAP, einer auf das ersetzende Scannen nach TR-RESISCAN zugeschnittenen Software. Alle in der Richtlinie festgeschriebenen technischen und organisatorischen Maßnahmen zur beweiserhaltenden Digitalisierung werden unterstützt. CROSSCAP wurde vom Bundesamt für Sicherheit (BSI) als Referenzinstallation für TR-RESISCAN zertifiziert.

Staude Imaging setzt mit seinen Produkten und Lösungen auf eine revisionssichere Langzeitarchivierung von digitalen Daten und Kulturgütern. CeBIT-Neuheit ist ein System für ein analoges Backup von Geschäftsdokumenten auf 16 mm Mikrofilm. Der SI 16 File-Converter verarbeitet die gängigsten Bilddateien - wie TIFF, JPEG und PDF - in Schwarzweiß, Graustufen oder Farbe. Die Dokumentengröße kann von Postkartengröße bis hin zu großen Karten und Zeichnungen variieren. Mit dem System lassen sich bis zu 7200 Images pro Stunde auf einen 16 mm Mikrofilm schreiben.