In kürzester Zeit vom Scannerkauf bis zum Produktivbetrieb

Schwedischer IT-Dienstleister scannt mit SCAMAX® 8x1 nahezu unterbrechungsfrei

Wölfersheim, September 2016 – Softronic, einer der größten schwedischen IT-Dienstleister, vertraut auf Hochleistungsscanner ‚Made in Germany’. Das Scancenter in Nordschweden ist mit einem SCAMAX® 821DD, dem Topmodell von InoTec, bestückt.
Die Kombination aus Scangeschwindigkeit und Prozesseffizienz bietet in der Praxis gegenüber anderen auf dem Markt verfügbaren hochvolumigen Dokumentenscannern eindeutige Vorteile“, erklärt Robin Ellery vom IT-Systemintegrator OptoSweden, der für die Installation der Scanlösung verantwortlich war.
Schon kurz nach Inbetriebnahme wurde die Millionengrenze an digitalisierten Belegen überschritten.

Anspruch der Scandienstleistungen von Softronic ist es, die selbe hohe Qualität wie moderne e-Services zu bieten. In der Praxis bedeutet das, in kurzen Zeiträumen eine hohe Anzahl an Dokumenten unterschiedlichster Größe und Beschaffenheit zu digitalisieren.

Arbeitsspitzen sicher bewältigen
Softronic suchte nach einem Scansystem, das die Digitalisierungsprozesse weiter beschleunigt. Denn es gibt immer wieder Arbeitsspitzen, in denen der IT-Dienstleister kurzfristig 75 Prozent des jährlichen Scanvolumens verarbeiten muss“, erläutert Robin Ellery. Der Großteil der zu verarbeitenden Belege besteht aus Formularen und Rechnungen.

Aufgrund der Aufgabenstellung war es daher besonders wichtig, die Standzeiten so gering wie möglich zu halten. Der SCAMAX® 8x1 hebt die Scanproduktivität auf ein neues Niveau. So arbeitet er mit einer Geschwindigkeit von 300 Blatt pro Minute bei 300 dpi. Der hohe Durchsatz des Scanners ist aber nicht nur das Resultat der hohen Verarbeitungsgeschwindigkeit, sondern auch des Einsatzes innovativer Methoden der Papierzuführung.

So verfügt der Doppelanlagetisch des SCAMAX® 8x1 über zwei Papierzuführungsschächte mit je 1.000 Blatt Fassungsvermögen. Während aus einem Anlagefach abgearbeitet wird, lässt sich das zweite bereits mit neuen Dokumenten bestücken.

Durch die Nutzung des Doppelanlagetisches und eines zweiten Ausgabefaches für die Doppelablage gelingt es Softronic, nahezu unterbrechungsfrei zu scannen“, berichtet Robin Ellery.

Einfache Integration
Dazu trägt auch die von OptoSweden genutzte Scansoftware DpuScan bei. Die Software arbeitet reibungslos mit dem SCAMAX® 8x1-Hochleistungsscanner zusammen.

Während des gesamten Implementierungsprozesses konnten wir auf die professionelle Unterstützung von InoTec bauen“, erklärt Robin Ellery.

In einem gemeinsamen Workshop vor Ort wurden sowohl die Scan-Operatoren als auch die Organisationsabteilung von Softronic optimal auf die zukünftige Arbeit vorbereitet.

Der Zeitraum vom Scannerkauf bis hin zum Produktivbetrieb war sehr kurz – ein Ergebnis der guten und engen Zusammenarbeit mit InoTec“, freut sich Robin Ellery.

Webseite: www.softronic.se